Infos


Es ist geschafft!

Der Flammofen - ein besonderes Industriedenkmal

Wenn wir mit dem Festakt am 30. Mai die Eröffnung des Flammofens feiern, können wir stolz sein auf eine beispielhafte Zusammenarbeit mehrerer Personen, Vereine und Institutionen.

Durch die Bereitschaft zahlreicher ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer ist es gelungen, das historische Gebäude zu restaurieren. Hierbei wurden wir vorbildlich unterstützt vom Landesdenkmalamt, dem Landratsamt mit der unteren Denkmalbehörde, dem Ausbildungszentrum der Firma Voith und dem Förderprogramm LEADER.

 

Programm zur offiziellen Einweihungsfeier am 30. Mai 2019 in der Hammerschmiede

11.30 Uhr   Sektempfang in der Hammerschmiede

12.00 Uhr   Beginn der Veranstaltung

Weitere Infos hier im Flyer


Hauptversammlung am 1. April 2019

Bei der Hauptversammlung wurder zunächst der im letzten Jahr verstorbenen aktiven Mitgliedern Ehrenvorstand Karl Elser, Irmgard und Helmut Haske, gedacht.  Dazu weitere Infos hier.


Neben dem Vorsitzenden Ulrich Knöller, der eine Gesamtschau über ein ereignisreiches Jahr 2018 gab, zeigten Gerd Robl für das Team Feilenschleiferei, Josef Seibold für das Bauteam Pfisterei und Manfred Rall für das Team KKM und Museumscafé die Aktivitäten des letzen Jahres im Detail auf.

Zum Rückblick auf die Aktionstage 2018 hier klicken

Nach Bericht des Schatzmeisters wurde dieser, wie auch der gesamte Vorstand entlastet und für die überaus erfolgreiche Arbeit gelobt. Der Vorstand gab einen Ausblick über die anstehenden Projekte und Veranstaltungen im Jahr 2019.

Es wurde die Schriftführerin Waltraud Widmann, sowie die Ausschussmitglieder Thomas Kübler, J. Claude Marcel und Gert Robl, sowie als neues Ausschussmitglied Engelbert Frey gewählt.


Das KKM und das Museums-Café jeweils von Mai bis Oktober jeden Sonntag von 14-17 Uhr geöffnet.

Der Eintrittspreis fürs Kannenmuseum, Feilenschleiferei, Flammofengebäude beträgt für Erwachsene und Kinder ab 13 Jahre je drei Euro.  Der Eintritt für zwei Museen beträgt 5.- Euro.